Guignol triumphiert im Grand Prix

Unter dem begeisternden Beifall von rund 9.250 Zuschauern hat der fünfjährige Hengst Guignol den Großen Preis der Badischen Wirtschaft gewonnen. Der Höhepunkt des FRÜHJAHRS-MEETINGS auf der Galopprennbahn Iffezheim bei Baden-Baden brachte bei hochsommerlichen Temperaturen ein packendes Duell zwischen den beiden Gruppe 1-Siegern im Sechserfeld. Die 68:10-Chance Guignol siegte mit Filip Minarik im Sattel Start-Ziel und konnte auch den starken Angriff des „Galopper des Jahres 2016“, Iquitos, abwehren.

Details

Volltreffer für Klaus Allofs mit Lantang

Haben die rund 9.250 Zuschauer am hochsommerlichen Finalsonntag FRÜHJAHRS-MEETINGS auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim den nächsten Derbysieger gesehen? Es war jedenfalls sehr eindrucksvoll, wie der dreijährige Langtang auf eher unpassendem Geläuf das Ittlingen Derby-Trial, ein mit 55.000 Euro dotiertes Gruppe 3-Rennen über 2.000m für sich entschied

Details

“Die beiden besten Pferde haben gewonnen”

Stimmen zum Großen Preis der Badischen Wirtschaft

Jean-Pierre Carvalho (Trainer Guignol): “Jetzt habe ich das Rennen zum dritten Mal innerhalb von vier Jahren gewonnen. Es freut mich, dass die beiden Gruppe 1-Sieger vorne gelandet sind. Das Geläuf ist sehr gut, auf weichem Boden ist Guignol aber noch stärker. Als nächstes Ziel kommt entweder der Hansa-Preis in Hamburg oder der Grand Prix von Saint-Cloud in Frage.“

Details

Feierliche Ehrung der Champions im Spielcasino

Tennislegende Boris Becker hat am Freitagabend im Spielcasino Baden-Baden das Team um den „Galopper des Jahres 2016“, Iquitos, gewürdigt. „Ich habe großen Respekt vor den Leistungen Ihres Sports“, sagte Becker, der 1985 als erster Deutscher und jüngster Spieler der Geschichte das Tennisturnier in Wimbledon gewann, bei der feierlichen Ehrung der Champions des deutschen Galoppsports des Jahres 2016.

Details

“Ich bin ein großer Pferdefreund”

Stimmen zur Wackenhut Mercedes-Benz Silberne Peitsche

Dominik Moser (Trainer Artistica): „Das ist mein erster Gruppesieg in Deutschland, ich habe schon einmal in England auf diesem Niveau gewonnen. Der Jockey hat alles richtig gemacht, ist genau nach Plan geritten. Wir hatten ein bisschen Mumm wegen der 5,5 Kilo gegenüber den Hengsten. Jetzt bekommt sie erst einmal eine längere Pause und dann schauen wir weiter.“

Details

“Die Bahn ist super”

Die Spitzenjockeys sind sich einig: Das Geläuf auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim ist in einem hervorragenden Zustand. „Die Bahn ist super“, sagt der achtfache Deutsche Champion Andrasch Starke. „Sie ist schnell, aber perfekt“, meint Adrie de Vries und Alexander Pietsch fügt an: „Wir sind sehr zufrieden, man soll nichts ändern, denn wir haben noch viele Rennen.“

Details

“Sarandia ist wieder die Alte”

Stimmen zur 39. Badener Meile powered by DSV Deutscher Sportverlag

Jean-Pierre Carvalho (Trainer Palace Prince): “Scherzhaft gesagt, hat alles für ihn gepasst – Boden und Distanz. Bei weichem Geläuf ist er sicher noch ein bis zwei Kilo stärker, aber er wurde auf gutem Boden Zweiter im Deutschen Derby. Wir werden auch wieder längere Wege mit ihm gehen – zunächst in das Gr.3 nach Dortmund über 1.700m, aber vielleicht auch wieder über 2.000m in Frankreich.“

Details

Palace Prince der König der 39. Badener Meile

Der größte Außenseiter im kleinen Sechserfeld hat die 39. Badener Meile powered by DSV Sportverlag gewonnen. Vor mehr als 12.000 Zuschauern auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim siegte der fünfjährige Hengst Palace Prince in dem mit 70.000 Euro Preisgeld dotierten Gruppe 2-Rennen über 1.600m. „Dass wir gewinnen würden, hätte ich nicht gedacht“, so Siegreiter Filip Minarik. Trainiert wird Palace Prince im Besitz des Gestüts Höny-Hof von Jean-Pierre Carvalho: „Das nächste Ziel ist der Große Preis der Wirtschaft in Dortmund.“ Zweiter wurde Degas vor Wonnemond. Auf Sieg gab es für 10 Euro Einsatz 75 Euro zurück.

Details

Gelungener Auftakt des FRÜHJAHRS-MEETINGS

Bandito heißt der erste Sieger des Jahres 2017 auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim.

Der vierjährige Hengst, trainiert von Yasmin Almenräder und geritten von Stephen Hellyn, gewann das neue welle Auftaktrennen zur Eröffnung des FRÜHJAHRS-MEETINGS. Rund 5.200 Zuschauer verfolgten die acht Rennen an einem sommerlichen After Work-Renntag. Der Wettumsatz betrug 280.456,65 Euro.

Details

„Die schönste Rennbahn Deutschlands“

„Die lange Winterpause ist vorbei, wir sind froh, dass es endlich wieder los geht.“ Das sagte Baden-Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister auf der voll besetzten Auftakt-Pressekonferenz des FRÜHJAHRS-MEETINGS. Insgesamt 35 Rennen sind an den vier Renntagen vom 24. bis 28. Mai auf der Galopprennbahn Iffezheim bei Baden-Baden geplant. Für die Rennen wurden 572 Pferde aus acht Nationen genannt. Die sportlichen Höhepunkte sind die vier Gruppe-Rennen und zwei Listenrennen – vergleichbar im Fußball mit der Bundesliga und den europäischen Wettbewerben.

Details